Ergotherapie in der Pädiatrie

Verzögerungen und Einschränkungen in Entwicklung und Selbstständigkeit können viele Ursachen haben. Diese Ursachen zu identifizieren und die Folgen zu korrigieren, ist nicht nur unser Beruf, sondern unsere Berufung. Neben fachlicher Kompetenz zählen Behutsamkeit und Einfühlungsvermögen zu unseren Stärken.

Therapieangebote richten sich an Kinder und Jugendliche mit: 
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Grob-, fein- und graphomotorischen
    Koordinationsschwierigkeiten
  • Konzentrations- und Wahrnehmungsstörungen
  • ADS/ADHS
  • Sensorischen Integrations-Störungen
  • Erworbenen und/ oder angeborenen körperlichen wie geistigen Behinderungen
Therapien für Kinder und Jugendliche 

Die Therapien finden je nach Zielsetzung individuell oder in Gruppen statt. Dabei finden grob- wie feinmotorische Elemente ebenso Berücksichtigung wie handwerklich-kreative. So lernen Kinder mit Konzentrationsschwierigkeiten durch spezielle Trainingsverfahren sich selbst besser zu strukturieren und Aufgaben konzentrierter zu bearbeiten.

Bei aller Liebe: Es geht nicht ohne Sie. Elterngespräche dienen nicht nur der Anregung zur Förderung des Kindes im Alltag oder der Beantwortung offener Fragen. Sie tragen entscheidend zum Therapieerfolg bei.

Ergotherapeutische Maßnahmen 
  • motorisch- funktionelle Behandlung
  • Hirnleistungstraining
  • psychisch-funktionelle Behandlung
  • sensomotorisch-perzeptive Behandlung
  • thermische Anwendung
  • temporäre individuelle Schienenanpassung
  • Vermittlung von Gelenkschutzmaßnahmen
  • Hilfsmittelberatung
  • Hausbesuche
  • Elektrotherapie- und Ulltraschallbehandlung

 

Behandlung 
  • Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit, Muskelkraft, Ausdauer, Belastbarkeit und Sensibilität
  • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbstständigkeit
  • Beratung und Training zum Gelenkschutz
  • Abhärtung von Amputationsstümpfen und Training mit der Prothese
  • Herstellung von speziellen Hand- und Armschienen
  • Beratung bzg. Geeigneter Hilfsmittel und Änderungen im häuslichen und beruflichen Umfeld, ggf. Herstellung und Anpassung von Hilfsmitteln
  • Kompensationstraining
  • Psychosoziale Therapie bei chronischen Erkrankungen
  • Eltern- und Angehörigenberatung
  • Techniken und Beratung zur Schmerzreduktion

Nach einer qualifizierten, ergotherapeutischen Befunderhebung erstellen wir einen individuellen Behandlungsplan, suchen direkten Kontakt zu behandelnden Ärzten und Kollegen und verfassen regelmäßig aussagekräftige Therapieberichte.